Gedankengänge · 28. September 2018
Ich erlebe immer wieder, dass viel Zeit und Energie für die Erzielung kurzfristiger Umsätze und abteilungsbezogene Kostensenkungen aufgebracht wird ab. Ich glaube, die Kostenbrille vernebelt den Blick fürs Wesentliche. Sie lässt uns bei Prozessverbesserungen und Innovationen übersehen, was wirklich wichtig ist: Der Mensch - sprich unsere Kunden und unsere Mitarbeiter.

Gedankengänge · 28. August 2018
Obwohl uns viele elektronische Helfer zeitraubende Tätigkeiten abnehmen und bei der Organisation unserer Arbeit helfen, leiden viele Menschen unter Zeitdruck und Zeitmangel. Es ist also an der Zeit, über Zeit zu reden. Ich mache mal den Anfang mit der Frage, wie sich unser Zeitverständnis bzw. -bewusstsein durch technischen Fortschritt verändert.

Gedankengänge · 21. August 2018
In vielen Unternehmen wird sehr viel Zeit, Aufmerksamkeit und Energie für Kontrollen jeglicher Art aufgewendet. Warum das Weglassen dieser Kontrollen oftmals viel sinnvoller ist und was das mit dem Verkaufen von Hot Dogs zu tun hat - das erzähle ich mit dieser kleinen Geschichte.

In der Praxis habe ich bei der Prozessoptimierung bzw. bei der Verbesserung von Arbeitsabläufen immer dann gute Erfahrungen gemacht, wenn ich zwei wesentliche Faktoren beachtet habe: Erstens: Binde immer die Menschen mit ein, die in den Prozessen arbeiten. Zweitens: Gehe systematisch vor. Im Filmclip bzw. Textbeitrag erläutere ich, nach welcher Grundsystematik ich in der Regel vorgehe.

Standards lösen das Problem nicht, sagen die einen. Außerdem verlangt unser heutiges Umfeld offene Kommunikation ohne Grenzen. Stichworte: Globalisierung, Digitalisierung, Komplexität, New Work... Die anderen klagen über Informationsflut oder Informationsunterdeckung. Wann Regeln Sinn machen und was man dabei beachten muss, erläutere ich in diesem kurzen Beitrag.

Gedankengänge · 11. September 2017
Wir ziehen voreilige Schlüsse, wenn es um die Lösung von Problemen oder die Gestaltung von Prozessen geht.

Viele Menschen klagen über eine hohe Zahl an Meetings. Verschiedene Studien deuten darauf hin, dass viele davon überflüssig, schlecht vorbereitet und unproduktiv sind. Zudem gibt es doch im digitalen Zeitalter viel effizientere Möglichkeiten zur Kommunikation. Hat die „klassische“ Besprechung deshalb ausgedient?

Gedankengänge · 02. Januar 2015
Wie zum Jahreswechsel machen wir auch unter dem Label "KVP" und "Lean" immer wieder dieselben Fehler, indem wir beispielsweise platte Einsparungsziele ausloben, mit Lösungen innerhalb unserer Komfortzone ins Rennen gehen und uns von der Illusion der perfekten Planbarkeit oder Kontrolle blenden lassen. Es ist Zeit, dass wir uns auf unsere naturgegebenen Fähigkeiten besinnen, mit deren Hilfe wir alle früher "laufend" dazugelernt und die ganz großen Herausforderungen des Lebens gemeistert haben.